Manja Bünning Pferdetherapie & Mobiler Reitunterricht
Manja BünningPferdetherapie & Mobiler Reitunterricht

Akupunktur nach TCM

Die Akupunktur wurde ca.4000 v.Chr. in China entwickelt. Die TCM (Traditionell Chinesische Medizin) ist ein Medizinsystem, welches nicht nur die Symptome, sondern die Ursache des Problems behandelt, sodass eine langfristige Genesung des Patienten angestrebt wird.

Seit 1980 ist die Tierakupunktur in Deutschlandland als gültiges Behandlungsverfahren anerkannt.

Aus der Sicht der TCM wird Gesundheit als Harmonie, als gleichmäßiger Fluss aller Lebens“energie“ bezeichnet. Funktionieren alle Ebenen im Körper, ist ein Lebewesen gesund.

Hierzu gehören alle Aspekte des Lebens, egal ob physische oder psychische Symptome bewerten.  Bereits kleine Abweichungen vom „Bekannten“ werden bereits als Disharmonie im Körper beachtet und es wird „vorbeugend“ eingegriffen, um das komplexe Zusammenspiel in einem Organismus bereits wieder ins Gleichgewicht zu bringen, bevor es ernstlich erkrankt.

So ist Akupunktur eigentlich eine Vorbeugemaßnahme. Bevor die Krankheit sich wirklich festsetzt, werden kleine Störungen bereits behoben. Je eher sie eingesetzt wird, desto größer die Chancen einer Heilung.

Nadeln oder Laser setzen physikalische Reize auf der Haut, entlang den Energiebahnen des Körpers. Der hier gesetzte Reiz löst körpereigene Prozesse aus, die in der Lage sind den Körper zu regulieren und zu heilen.
 

Im Alltag trifft man immer häufiger auf Pferde, die bereits mehrere schulmedizinische Therapien hinter sich haben OHNE ein Zufriedenstellendes Ergebnis.

Das Zusammenwirken von Osteopathie und Akupunktur bewährt sich als ideale Kombination in meiner Täglichen Arbeit.

Oft hilft sie auch bei schulmedizinisch austherapierten Patienten und zeigt meist nach der ersten Behandlung Erfolge.

Anwendungsgebiete:

  • Chronische Krankheiten wie Arthrose, Mauke, Ekzemen
  • Chronische / Akute Atemwegserkrankungen
  • Organische Probleme
  • Hauterkrankungen
  • Stoffwechselstörungen
  • Psychische Probleme z.B. Unruhe, überdrehte Pferde
  • Aggressivität
  • Immer wiederkehrende Blockierungen
  • Plötzlicher Leistungsabfall
  • Narbenbehandlungen
  • Schmerzen
  • Lahmheiten
  • und vieles mehr...
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pferdeosteopathie Manja Bünning